Batteriespeicher

Zitat

Ist es sinnvoll zu Hause in Batterien Strom zu speichern? Dann wäre man ja auch gegen einen Blackout geschützt.

Zitat

Für die eigene Unabhängigkeit von den Stromversorgern ist das sicherlich sinnvoll. Es ist auch irgendwie unverständlich, dass die eigene Fotovoltaik-Anlage fleißig Strom produzieren könnte - jedoch ohne Spannung im Netz vom Stromversorger nicht funktioniert. Würde die selbst erzeugte Energie dann in einer Batterie gespeichert, so könnte man seine Kühltruhe, sein Heim-Wasserwerk für die Klospülung und sein Licht, Fernseher und so weiter auch in dieser Zeit mit eigenem Strom versorgen.

Zitat

Hier wäre es mal interessant die seit Februar 2018 geltende Förderung vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg zu betrachten. Bis zu 300€ je kWh der Batteriekosten werden übernommen. Ein Haken dabei? In den Förderbedingungen steht, dass nur die Kombination PV + Speicher gefördert werden sowie dass das Verhältnis von Nennleistung der PV-Anlage zur nutzbaren Speicherkapazität mindestens 1,2 kWp je 1 kWh beträgt. Außerdem darf die maximale Leistungsabgabe
der PV-Anlage am Netzanschlusspunkt bei PV-Anlagen mit bis zu 30 kWp Leistung nur 50 Prozent betragen.

Details zu der Förderung findet man hier:

https://um.baden-wuerttemberg.de/foerderprogramm-pv-speicher

Auf den ersten Blick klingt das bei vernünftiger Dimenionierung attraktiv. Doch was heißt "vernünftig"?